Bundes-CIO fordert offene Standards

Wir freuen uns sehr, dass die neue Bundes-CIO, Frau Rogall-Grothe, zunehmend Stellung zu offenen Standards bezieht. Insbesondere da wir versuchen, einen äußerst proaktiven Beitrag zur Förderung offener Standards in der öffentlichen Verwaltung zu leisten, indem wir mit OpenSAGA die erste strategische Webplattform auf Open-Source-Basis lizenzkostenfrei bereitstellen, deren zentrales Ziel genau die Unterstützung der von Frau Rogall-Grothe angesprochenen Standards ist.

Kontakt zum BMI haben wir bereits und wir freuen uns jetzt auf die nächsten Schritte, insbesondere die vom BMI zugesagte Präsentation von OpenSAGA vor der SAGA-Arbeitsgruppe im zuständigen Referat des BMI.

Zwischenzeitlich arbeiten wir an der Integration weiterer wichtiger Standards in OpenSAGA, beispielsweise verschiedener XÖV-Standards sowie von OSCI-Transport 2.

Wünschenswert wäre aus unserer Sicht aber eine deutliche beschleunigte Kommunikation mit den zuständigen Stellen des BMI, die offenbar unter hoher Arbeitslast nicht immer mit der aus industrieller Sicht wünschenswerten Geschwindigkeit voranschreiten können. Insofern können wir Frau Rogall-Grothe nur viel Erfolg für die nächsten Schritte wünschen und sind gespannt auf die nächsten Taten, die nun nach obiger Erklärung folgen müssen.

Tags: , , , , , , ,

Reply